Felgenversiegelung

Wer möchte das nicht? Frisch geputzte Felgen die so lange wie möglich sauber bleiben, dass sich der Schmutz nicht mehr so stark festsetzt und sich leicht entfernen lässt. Wir zeigen dir wie du deine Felgen mit einer Felgenversiegelung oder ein Felgenwachs behandeln kannst. Doch nicht wie Wahl des Produkts spielt eine Rolle, du musst vorher wissen, ob man die Felge überhaupt versiegeln kann und welches Produkt, für welche Oberfläche geeignet ist.
Jede Oberfläche einer Felge ist unterschiedlich und so können nicht alle Produkte auf jeder Felge angewendet werden. Matte Felgen werden durch manche Versiegelungen wieder glänzend. Pulverbeschichtete Felgen sind hingegen so zu behandeln wie lackierte Felgen, denn die meisten der Felgen sind pulverbeschichtet und können mit einer Vielzahl von Wachsen und Versiegelung behandelt werden.

Vorbereitung

Als Erstes sollte man wissen, das die Oberfläche der Felge eine offenporige und unebene Struktur hat, dadurch setzt sich auch Bremsstaub und andere Verschmutzungen leicht fest. Um den Bremsstaub und die Verschmutzungen leichter entfernen zu können sowie zu verhindern das sich dieser schnell festsetzt, kann man die Felge mit einem Wachs oder einer Versiegelung behandeln. Sinn dieser Behandlung ist es, die Oberfläche zu glätten, um eine Verschmutzung zu minimieren. Einen ähnlichen Effekt erzielt die Versiegelung, wenn es sich um Salz und Kies im Winter dreht. Salz korrodiert dann nicht so einfach mit dem Metall, das es nur unter gravierenden Umständen Kontakt mit dem Lack bekommt. So können also nicht nur die Alufelgen im Sommer, sondern auch die Winter Felgen versiegelt werden.

Unterschied zwischen Wachsen und Versiegelungen

Felgenwachs

Ein Felgenwachs legt sich bei Anwendung auf die Oberfläche der Felge und glättet diese. Eine Versiegelung hingegen geht mit der Oberfläche eine Verbindung ein. Eine Versiegelung hat auch eine viel höhere Dichte als ein Wachs. Dadurch lässt sich z. B. auch Bramsstaub leichter entfernen. Ein Wachs kann auf auch geschichtet werden, was aber keinen nennenswerten Vorteil erbringt. Eine Versiegelung hingegen, kann mit Wachs getippt werden, um die Standzeit und den Glanz zu verstärken. Bei dem zu verwendenden Wachs sollte darauf geachtet werden, dass dieses Wachs höheren Temperaturen standhält, da beim Bremsen sehr hohe Temperaturen entstehen. Falls das Wachs dann weich werden und schmelzen sollte, wird genau das Gegenteil von dem bewirkt, was man eigentlich erreichen wollte. Der Bremsstaub bindet sich mit dem stark weich gewordenen Wachs und kann sich auf die Oberfläche der Felge einbrennen und dadurch zu Verfärbungen führen.

Felgenversiegelung

Eine Versiegelung ist die effektivste Art eine Felge zu schützen. Die Unebenheiten der Felge werden ausgeglichen und es entsteht eine ebene und glatte Oberfläche, von welcher das Licht sehr gut reflektiert wird. Des Weiteren ist die Felge gegen Umwelteinflüsse geschützt und der Schmutz kann sich schwer festsetzen. Versiegelungen haben auch meist eine längere Standzeit als Wachse und sind nicht so pflegeintensiv. Jedoch sind diese in der Anschaffung oft teurer als Wachse, allerdings lohnt es sich auf längere Zeit gesehen.
Die Standzeit ist meist bis zu einem Jahr, je nachdem wie die Umgebung und die Reiniger sind. Die Verarbeitung ist aber wesentlich schwerer und gesundheitsschädlicher.

Versiegelung der Felge

Für das Versiegeln der Felge ist es Voraussetzung, dass diese gründlich gereinigt wurde und frei von jeglicher Verschmutzung ist. Es ist empfehlenswert die Felge zu demontieren, da sich der meiste Schmutz im Felgenbett und auf der Rückseite ansammelt. Im montierten Zustand ist eine Reinigung sehr schwer bis unmöglich. Zum Reinigen sollte ein milder und säurefreier Reiniger verwendet werden, da dieser die Oberfläche nicht angreift. Falls nach dem ersten Waschgang die Felge nicht vollständig sauber wurde, kann man mit einem weiteren diese nochmals Reinigen. Bei stärker verschmutzten Felgen sollte man mit einem Fehdehandschuh oder einer Felgenbürste nachhelfen, damit hartnäckiger Schmutz entfernt werden kann. Nach dem Waschen sollte die Felge fürs versiegeln vorbereitet werden. Abgetrocknet und fettfrei sollte sie sein. Dazu muss die Felge mit einem Isopropanol behandelt werden, sodass ein Wachs oder eine Versiegelung besser auf der Oberfläche haftet. Bei der Auswahl des Produktes sollte man sich vorher überlegen, welche Anforderungen man an ein Produkt bezüglich der Verarbeitung, Standzeit, Glanzes und Preis stellt. Möchte man möglichst lange schmutzfreie Felgen haben, welche noch dazu leicht zu reinigen sind, so sollte man eher zu einer Versiegelung greifen. Diese hat den Vorteil, dass diese im Vergleich zu einem Wachs eine längere Standzeit bietet, welche nach wenigen Monaten meistens wieder an Wirkung verlieren. Dies hängt mit den Produkteigenschaften zusammen, da eine Versiegelung meist dickflüssig auf die Felge aufgetragen wird und dann antrocknet. Dadurch wird die Oberfläche geglättet und das Anhaften des Schmutzes verhindert. Außerdem sind Versiegelungen resistenter gegen verschiedene Reinigungsmittel und so kann eine längere Wirkung erzielt werden. Ein Wachs wird entweder als Sprühwachs oder mithilfe eines Applicatorpads aufgetragen. Überschüsse werden mit einem Mikrofasertuch abgenommen und die Felge ist ebenfalls geschützt.

Anwendungshinweise für Felgenwachse oder Felgenversiegelungen

Ob natürliche Wachse oder Versiegelungen benutzt werden obliegt dem Verwender. Jedoch sollten alle Produkte mit dem weichsten verfügbaren Arbeitsmittel (Pads, Tücher) ohne viel Durch und immer in geraden Bewegungen aufgetragen werden. Diese Arbeitstechnik vermeidet die Entstehung von kreisförmigen Kratzern, die sogenannten Hologramme. Auch sollte man diese Produkte nie in der prallen Sonne und auf heißen Oberflächen auftragen, dies führt zu Verdampfung von Ölen und Lösemitteln. Das Produkt lässt sich dann nicht mehr leicht und gleichmäßig aufpolieren und bildet Schatten. Im Winter bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit wird es schwer gelingen Versiegelungen spurenfrei aufzutragen. Es bleibt zudem weich und wird bei der nächsten Wäsche schnell entfernt.

Q2 Rim Felgenversiegelung

Q2 Rim Felgenversiegelung

Swissvax Autobahn

Swissvax Autobahn

Newsletter Datenschutz

Durch Angabe meiner E-Mail Adresse und Anklicken des Buttons "Anmelden" erkläre ich mich damit einverstanden, dass niceCarwash.at mir regelmäßig Informationen per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber nicecarwash.at widerrufen, indem ich auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicke. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Wir verwenden Mailchimp für unseren Newsletterversand. Bei Anklicken auf "Anmelden" bin ich einverstanden das meine Daten zu Mailchimp versendet werden dürfen um Newsletter zu versenden! Für Informationen bzgl. dem Datenschutz bei Mailchimp kann ich HIER KLICKEN

Ich bin mit einverstanden!

Finde neues und spannendes

Du kannst in Sätzen oder Stichwörtern die Webseite durchsuchen.